Co2-Handel.de - Das Portal zum Emissionshandel und Klimaschutz
Sie sind hier: Home » Politik » Weltweit
Seite empfehlen

Brasilien kämpft um seinen Wald - Entscheidung vertagt (08.03.2012)

Die Entscheidung über eine Reform des brasilianischen Waldgesetzes ist verschoben. „Es besteht Hoffnung, dass die Proteste im In- und Ausland gegen das geplante Kahlschlagsgesetz Wirkung zeigen“, so Roberto Maldonado, Lateinamerika-Referent beim WWF Deutschland.
Die Regierungsparteien sind sich offenbar uneinig über die Ausgestaltung des neuen Forstgesetzes. Das Unterhaus soll jetzt am Dienstag, den 13. März über das umstrittene Gesetzeswerk abstimmen. Der WWF und ein breites gesellschaftliches Bündnis wollen den Widerstand gegen die geplante Reform aufrechterhalten. „Der nächste Dienstag darf nicht zu einem schwarzen Tag für den Regenwald werden“, so Maldonado.

Bild: Pixelio/Hartmut910In Brasilien kämpft das Comite Brasil, ein breites Bündnis aus Nichtregierungsorganisationen, wissenschaftlichen Einrichtungen, Landarbeitern und politischen Gruppen gegen die Reform. Für heute haben mehr als 200 Gruppen zu einer Demonstration in Brasilia aufgerufen. Sie fordern die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff auf, das Gesetz per Veto zu verhindern. „Keine der derzeit diskutierten Versionen nützt Brasilien“, unterstreicht Maria Cecilia Wey de Britio, Geschäftsführerin des WWF Brasilien. Deshalb müsse der Gesetzentwurf möglichst umgehend komplett vom Tisch.

Einziger Nutznießer der Reform wäre die Agrarindustrie. Insbesondere die Großgrundbesitzer treiben die Novellierung des Forstgesetzes voran. Ihr Ziel ist es, illegale Abholzungen im Nachhinein zu legalisieren. Dadurch könnten sie sich von der Verpflichtung befreien 44 Millionen Hektar illegal abgeholzten Wald wieder aufzuforsten.


Quelle: WWF

© Bild: Pixelio/Hartmut910



Ihr Partner für den CO2-Fußabdruck:

Ihr Partner für den CO2 Fußabdruck: klimAktiv


24.04.2014

Wege zum umweltschonenden Kraftstoffeinsatz für die Luftfahrt

Bundesregierung legt Kriterien für förderfähige Elektroautos fest

Energiewende im Verkehrssektor kommt nur langsam in Gang

Studie: Emissionshandel schadet Industrie weniger als befürchtet

CO2 - Marktbericht vom 24.04.2014

23.04.2014

''Teurer Spaß'' - Gabriel auf der Pekinger Automesse

Frühling und Sommer sind die beste Zeit für energetische Modernisierungen

Neues zum 1. Mai beim Energieausweis für Gebäude

Energetische Sanierung an niedersächsischen Hochschulen startet

Merkel prüft Tusk Vorschläge zu europäischer Energieunion

CO2 - Marktbericht vom 23.04.2014

22.04.2014

CO2 - Marktbericht vom 22.04.2014

Re-Co-Forschungsprojekt zeigt Energieeffizienzpotenziale auf

Agora Energiewende: Erneuerbare sind preiswerter als Atomstrom

AEE: Erneuerbare Energien stärken den Wirtschaftsstandort Deutschland

«Focus»: Bundesrechnungshof für Auflösung des Klimafonds

China setzt auf deutsche Hilfe beim Energiesparen

Apple betont Fortschritte beim Umweltschutz

17.04.2014

Brazil Kicks Off Carbon Neutral Goal for FIFA World Cup

Österreichischer Umweltminister Rupprechter fordert Mobilitätswende für Europa

Kirchen betreiben in Deutschland bereits rund 2.000 Solaranlagen

Sachsen-Anhalt erlaubt Behörden Kauf von teuren Öko-Autos

Union setzt Ministerin Hendricks beim Klimaschutz unter Druck

CO2 - Marktbericht vom 17.04.2014