Co2-Handel.de - Das Portal zum Emissionshandel und Klimaschutz
Sie sind hier: Home » Politik » Weltweit
Seite empfehlen

Mexiko könnte zweites Land weltweit mit eigenem Klimaschutzgesetz werden (17.04.2012)

Mexiko könnte nach Großbritannien das zweite Land weltweit werden, das ein eigenes Gesetz gegen den Klimawandel vorweisen kann. Das Repräsentantenhaus hat ein entsprechendes Klimaschutzgesetz gebilligt. Sollte das Gesetz auch noch den Senat passieren, müsste das Land seine CO2-Emissionen bis zum Jahr 2050 um 50 Prozent drosseln.

Unter anderem sollen dafür Subventionen für fossile Brennstoffe auslaufen. Erneuerbare Energien sollen sich im Wettbewerb gegen Öl, Gas und Kohle behaupten können. Im Gesetz ist auch der Handel mit Zertifikaten vorgesehen, wie die Organisation Responding to Climate Change (RTCC) auf ihrer Webseite schreibt.

Bild: Stephen McKay CC2.0Bis 2020 sollen die Emissionen des Landes um 30 Prozent zurückgehen. Bis 2024 sollen 35 Prozent des Strombedarfs aus sauberen Energiequellen gespeist werden. Mexiko gilt derzeit als elftgrößter Emittent des Treibhausgases. Bis 2050 könnte das Land noch einige Plätze im Ranking der größten Luftverschmutzer gutmachen, befürchten die Umweltschützer.

Während Vertreter aus der Stahl- und Kohleindustrie des Landes sich gegen das Gesetz ausgesprochen hatten, begrüßten ausländische Unternehmen die Gesetzesinitiative, um Vertrauen in grüne Investitionen in dem Land zu schaffen. Für Samatha Smith, Leiterin der Klima- und Energieinitiative der Umweltorganisation WWF, ist an der Entwicklung besonders interessant, dass Mexiko nicht wirklich ein reiches Land ist. Etwa 40 Prozent der Bevölkerung leben nach Angaben der mexikanischen Regierung in Armut. "Regierung und Parlament haben erkannt, dass ein Ende der Armut und Wirtschaftswachstum viel schwieriger zu erreichen sein werden, wenn nichts gegen den Klimawandel getan wird", schreibt sie auf der WWF-Internetseite. (DJ/sir)


Quelle: djnewsletters.de / Dow Jones TradeNews Emission

© Bild: Stephen McKay CC2.0



Ihr Partner für den CO2-Fußabdruck:

Ihr Partner für den CO2 Fußabdruck: klimAktiv


24.04.2014

Wege zum umweltschonenden Kraftstoffeinsatz für die Luftfahrt

Bundesregierung legt Kriterien für förderfähige Elektroautos fest

Energiewende im Verkehrssektor kommt nur langsam in Gang

Studie: Emissionshandel schadet Industrie weniger als befürchtet

CO2 - Marktbericht vom 24.04.2014

23.04.2014

''Teurer Spaß'' - Gabriel auf der Pekinger Automesse

Frühling und Sommer sind die beste Zeit für energetische Modernisierungen

Neues zum 1. Mai beim Energieausweis für Gebäude

Energetische Sanierung an niedersächsischen Hochschulen startet

Merkel prüft Tusk Vorschläge zu europäischer Energieunion

CO2 - Marktbericht vom 23.04.2014

22.04.2014

CO2 - Marktbericht vom 22.04.2014

Re-Co-Forschungsprojekt zeigt Energieeffizienzpotenziale auf

Agora Energiewende: Erneuerbare sind preiswerter als Atomstrom

AEE: Erneuerbare Energien stärken den Wirtschaftsstandort Deutschland

«Focus»: Bundesrechnungshof für Auflösung des Klimafonds

China setzt auf deutsche Hilfe beim Energiesparen

Apple betont Fortschritte beim Umweltschutz