Co2-Handel.de - Das Portal zum Emissionshandel und Klimaschutz
Sie sind hier: Home » Politik » Weltweit
Seite empfehlen

Südkorea beginnt 2015 mit dem verpflichtenden Emissionshandel (04.05.2012)

Südkorea beginnt im Jahr 2015 mit dem CO2-Handel. Ein lang verzögertes Gesetz ist am Mittwoch vom Parlament gebilligt worden. Damit wird Südkorea eines der ersten asiatischen Länder mit einem landesweiten Emissionshandelssystem.

Die Industrie hatte sich lange gegen diesen Plan gewehrt, weil sie um die Wettbewerbsfähigkeit des Landes im Export fürchtet. Der starke Gegenwind hatte eine Umsetzung des Gesetzes lange verhindert. Das Gesetz hing seit April vergangenen Jahres im Komittee für Klimawandel und grünes Wachstum fest.

Südkorea Bild: Himasaram CC3.0China arbeitet an einem vergleichbaren System, das ebenfalls 2015 umgesetzt werden soll. Australien und Neuseeland haben vergleichbare CO2-Handelssysteme bereits gebilligt.

Die Details für das südkoreanische System müssen noch geklärt werden. So ist beispielsweise noch offen, ob es eine Börse geben wird. Die Treibhausgasemissionen des asiatischen Staates waren im Jahr 2010 die siebtgrößten weltweit, sie machten 1,8 Prozent des weltweiten Ausstoßes aus.

Laut der aktuellen Gesetzesversion gilt die Emissionshandelspflicht für Unternehmen, die 125.000 t CO2 jährlich freisetzen, und für Arbeitsplätze mit einem CO2-Ausstoß von mindestens 25.000 t CO2 pro Jahr. (DJ/sir)


Quelle: djnewsletters.de / Dow Jones TradeNews Emissions

© Südkorea Bild: Himasaram CC3.0



Ihr Partner für den CO2-Fußabdruck:

Ihr Partner für den CO2 Fußabdruck: klimAktiv


16.04.2014

Braunkohleverstromung: Milliardengewinne auf Kosten des Klimas

Intelligente Energie: 20 Elektroautos mit SchwarmStrom starten Flottenversuch in Berlin

Polen wegen Nichteinhaltung der EU-Rechtsvorschriften über fluorierte Treibhausgase verklagt

Das energieeffiziente Büro:Trends zum Stromsparen am Arbeitsplatz

Studie unterstreicht Nutzen von Pumpspeicherwerken für Energiewende

Schweizer Bundesrat will Kyoto-Verpflichtung weiterführen

CO2 - Marktbericht vom 16.04.2014

15.04.2014

UBA-Studie: ''Treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050''

Neue Broschüre der EnergieAgentur.NRW: ''Klimaneutrale Veranstaltungen''

Veränderungen in der Landnutzung bewirken Erwärmung der Erdoberfläche

Zweiter Monitoring-Bericht ''Energie der Zukunft''

Geschäftsführerin der EU-Klimapartnerschaft: Privater, öffentlicher und akademischer Sektor können dem Klimawandel gemeinsam die Stirn bieten

Gabriel beklagt mangelnde weltweite Zusammenarbeit beim Klimaschutz

CO2 - Marktbericht vom 15.04.2014

14.04.2014

Auch Chemiker sehen sich in der Pflicht auf den Klimawandel zu reagieren

Schottische Unabhängigkeit beeinträchtigt Energiesektor


Carbon Tracker warnt vor Bedrohung der Finanzmärkte durch CO2-Blase in Bilanzen

Germanwatch und Brot für die Welt zum neuen IPCC-Bericht

Wegziehen oder Aufschütten? Malediven kämpfen gegen den Untergang

Branche für Minderung des Stromverbrauchs von Kaffeemaschinen

CO2 - Marktbericht vom 14.04.2014

13.04.2014

Kostet nicht die Welt: Wissenschaft rechnet Klimaschutz vor

11.04.2014

Aktivisten fordern Subventionsstopp fossiler Energien

Milder Winter schont Geldbeutel der Verbraucher beim Heizen

Energieverbrauch von Heizungspumpen um bis zu 90 Prozent gesunken

Kyoto-Protokoll: Die Schweiz hat ihre Verpflichtungen 2008–2012 erfüllt

Solarstromanlagen werden fit gemacht für noch stabilere Netze

CO2 - Marktbericht vom 11.04.2014

10.04.2014

BEE: EU-Mitgliedsstaaten sollten gegen Brüsseler Leitlinien klagen

''Mehrweg ist Klimaschutz'': Aktion zum umweltfreundlichen Getränkekauf

Forscher: Kamele setzen weniger Methan frei als Kühe

Leichtere Weinflaschen tragen geringeren CO2-Rucksack


Das bedeuten die EU-Energiepläne für Industrie und Verbraucher

CO2 - Marktbericht vom 10.04.2014

Deutschlands fragwürdige Milliarden für Kohlemeiler