Co2-Handel.de - Das Portal zum Emissionshandel und Klimaschutz
Sie sind hier: Home » Termine
Seite empfehlen

14. Juni: Klaus Töpfer: Die Engergiewende: Handicap oder Chance? (14.05.2012)

Logo Akademie der WissenschaftenWas? Vortrag "Die Engergiewende: Handicap oder Chance? Deutschland in der Bewährungsprobe"
Wann? 14.06.2012 19:00 - 21:00
Wo? Baseler Hof Säle, Esplanade 15, 20354 Hamburg

Ein Ausstieg aus der Kernenergie war in Deutschland bereits lange vor den Ereignissen in Fukushima beschlossen. Die Aufgabe besteht darin, den derzeit 22%igen Kernenergieanteil in 10 Jahren zu ersetzen durch
  • massive Verbesserung der Energieeffizienz
  • beschleunigten Ausbau erneuerbarer Energien
  • intelligent lokalisierte, hoch effiziente Nutzung von Erdgas/Biogas.

Der dadurch ausgelöste Technologieschub ist für den Standort Deutschland von größter Bedeutung. Über dezentrale Energieerzeugung können außerdem alle aktiv und demokratisch daran teilnehmen.

Prof. Dr. Klaus Töpfer, Bundesminister a.D., zählt zu Deutschlands profiliertesten Umweltpolitikern. Von 1998 bis 2006 Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), ist er bis heute in zahlreichen umwelt- und energiepolitischen Gremien tätig, unter anderem als Vorsitzender der Ethikkommission der Bundesregierung für eine sichere Energieversorgung.

Der Vortrag findet statt im Rahmen der Akademievorlesungen April - Juli 2012 "Die Energiewende: Handicap oder Chance?" der Akademie der Wissenschafen in Hamburg: Der globale Energiebedarf wird sich bis 2050 voraussichtlich verdoppeln. Deutschland hat beschlossen, den Energiekonsum und die hierdurch emittierten Treibhausgase drastisch zu reduzieren. Der deutsche Primärenergieverbrauch soll sich bis 2050 halbieren, die äquivalenten CO2 Emissionen sollen sogar auf 20% der Emissionen in 1990 abgesenkt werden.

Wie realistisch ist dieses Ziel, wenn man den Ausstieg aus der Kernenergie und die steigenden Kosten für die Erschließung der regenerativen Energien berücksichtigt? Welche Rolle spielt die Energie überhaupt in der modernen Gesellschaft? Ist die zukünftige Energieversorgung gesichert und wie sieht sie aus? Können Kraftstoffe der dritten Generation das Treibstoffproblem lösen? Was können wir von der Natur lernen? Aus ganz unterschiedlichen Perspektiven gehen Experten diesen und weiteren Fragen in der Vorlesungsreihe nach.

Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten unter http://www.awhamburg.de/veranstaltungen.


Quelle: Akademie der Wissenschaften in Hamburg

© Logo Akademie der Wissenschaften



Ihr Partner für den CO2-Fußabdruck:

Ihr Partner für den CO2 Fußabdruck: klimAktiv


24.04.2014

Wege zum umweltschonenden Kraftstoffeinsatz für die Luftfahrt

Bundesregierung legt Kriterien für förderfähige Elektroautos fest

Energiewende im Verkehrssektor kommt nur langsam in Gang

Studie: Emissionshandel schadet Industrie weniger als befürchtet

CO2 - Marktbericht vom 24.04.2014

23.04.2014

''Teurer Spaß'' - Gabriel auf der Pekinger Automesse

Frühling und Sommer sind die beste Zeit für energetische Modernisierungen

Neues zum 1. Mai beim Energieausweis für Gebäude

Energetische Sanierung an niedersächsischen Hochschulen startet

Merkel prüft Tusk Vorschläge zu europäischer Energieunion

CO2 - Marktbericht vom 23.04.2014

22.04.2014

CO2 - Marktbericht vom 22.04.2014

Re-Co-Forschungsprojekt zeigt Energieeffizienzpotenziale auf

Agora Energiewende: Erneuerbare sind preiswerter als Atomstrom

AEE: Erneuerbare Energien stärken den Wirtschaftsstandort Deutschland

«Focus»: Bundesrechnungshof für Auflösung des Klimafonds

China setzt auf deutsche Hilfe beim Energiesparen

Apple betont Fortschritte beim Umweltschutz

17.04.2014

Brazil Kicks Off Carbon Neutral Goal for FIFA World Cup

Österreichischer Umweltminister Rupprechter fordert Mobilitätswende für Europa

Kirchen betreiben in Deutschland bereits rund 2.000 Solaranlagen

Sachsen-Anhalt erlaubt Behörden Kauf von teuren Öko-Autos

Union setzt Ministerin Hendricks beim Klimaschutz unter Druck

CO2 - Marktbericht vom 17.04.2014