Co2-Handel.de - Das Portal zum Emissionshandel und Klimaschutz
Seite empfehlen

Stadtwerke Düsseldorf bauen neues Erdgaskraftwerk (09.12.2011)

Düsseldorf - Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Düsseldorf hat bei seiner heutigen Sitzung dem Bau eines hocheffizienten Gas- und Dampfturbinenkraftwerks (GuD) zugestimmt. Es soll ab 2016 am Standort Lausward im Düsseldorfer Hafen umweltschonend Strom und Fernwärme erzeugen.

"Leistungsfähige, umweltfreundliche und schnell regelbare Anlagen sind die ideale Brückentechnologie für den Umbau des Energiesystems. Wir sind stolz darauf, trotz der sehr schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen für die Errichtung neuer Erdgaskraftwerke in Deutschland das Projekt in Düsseldorf voran zu treiben und damit einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten zu können", so Hans-Peter Villis, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke und Vorstandsvorsitzender des Mehrheitsgesellschafters EnBW Energie Baden-Württemberg AG.

Für den laufenden Prozess rechnet er mit einem harten Wettbewerb zwischen den im Ausschreibungsverfahren verbliebenen Bietern: "Damit sich das neue Kraftwerk im Energiemarkt durchsetzen kann, sind die Anforderungen an die Lieferanten und an die Wirtschaftlichkeit im Anlagenbetrieb extrem hoch."

Für die Landeshauptstadt Düsseldorf ist mit der heutigen Entscheidung ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt 2050 erreicht. "Ein hochmodernes Kraftwerk sichert nicht nur dauerhaft die Versorgungssicherheit in Düsseldorf, es verschafft uns auch vielfältige Handlungsoptionen für den Klimaschutz, beispielsweise durch den Ausbau der umweltfreundlichen Fernwärme", erklärt Oberbürgermeister Dirk Elbers.

Die neue Anlage ist das Herzstück der Energiestrategie der Stadtwerke Düsseldorf, die laut Dr. Udo Brockmeier, Vorstandvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf, auch den massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien, die Nutzung industrieller Abwärme und die Errichtung dezentraler Versorgungsstrukturen umfasst: "In einem Industriestandort wie Düsseldorf, dem zweitgrößten in Nordrhein-Westfalen, ist nachhaltiger Klimaschutz naturgemäß eine besondere Herausforderung. Unsere Strategie ist darauf ausgerichtet, die notwendige CO2-Reduktion mit den Interessen von Industrie und Wirtschaft, aber auch der Politik und der Bürgerinnen und Bürger zu integrieren. Bislang haben wir von allen Seiten viel Zuspruch für unser Konzept erhalten. Mit dem neuen Kraftwerk schaffen wir gemeinsam eine leistungsfähige Basis für seine Umsetzung".

Einzelheiten zu dem Projekt werden die Stadtwerke Düsseldorf voraussichtlich Mitte nächsten Jahres der Öffentlichkeit vorstellen, wenn die Verhandlungen mit den Anlagenlieferanten abgeschlossen und die Genehmigungsverfahren fortgeschritten sind.


Quelle: Stadtwerke Düsseldorf AG



GLS Bank


17.04.2014

Brazil Kicks Off Carbon Neutral Goal for FIFA World Cup

Österreichischer Umweltminister Rupprechter fordert Mobilitätswende für Europa

Kirchen betreiben in Deutschland bereits rund 2.000 Solaranlagen

Sachsen-Anhalt erlaubt Behörden Kauf von teuren Öko-Autos

Union setzt Ministerin Hendricks beim Klimaschutz unter Druck

CO2 - Marktbericht vom 17.04.2014

16.04.2014

Braunkohleverstromung: Milliardengewinne auf Kosten des Klimas

Intelligente Energie: 20 Elektroautos mit SchwarmStrom starten Flottenversuch in Berlin

Polen wegen Nichteinhaltung der EU-Rechtsvorschriften über fluorierte Treibhausgase verklagt

Das energieeffiziente Büro:Trends zum Stromsparen am Arbeitsplatz

Studie unterstreicht Nutzen von Pumpspeicherwerken für Energiewende

Schweizer Bundesrat will Kyoto-Verpflichtung weiterführen

CO2 - Marktbericht vom 16.04.2014

15.04.2014

UBA-Studie: ''Treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050''

Neue Broschüre der EnergieAgentur.NRW: ''Klimaneutrale Veranstaltungen''

Veränderungen in der Landnutzung bewirken Erwärmung der Erdoberfläche

Zweiter Monitoring-Bericht ''Energie der Zukunft''

Geschäftsführerin der EU-Klimapartnerschaft: Privater, öffentlicher und akademischer Sektor können dem Klimawandel gemeinsam die Stirn bieten

Gabriel beklagt mangelnde weltweite Zusammenarbeit beim Klimaschutz

CO2 - Marktbericht vom 15.04.2014

14.04.2014

Auch Chemiker sehen sich in der Pflicht auf den Klimawandel zu reagieren

Schottische Unabhängigkeit beeinträchtigt Energiesektor


Carbon Tracker warnt vor Bedrohung der Finanzmärkte durch CO2-Blase in Bilanzen

Germanwatch und Brot für die Welt zum neuen IPCC-Bericht

Wegziehen oder Aufschütten? Malediven kämpfen gegen den Untergang

Branche für Minderung des Stromverbrauchs von Kaffeemaschinen

CO2 - Marktbericht vom 14.04.2014

13.04.2014

Kostet nicht die Welt: Wissenschaft rechnet Klimaschutz vor