Co2-Handel.de - Das Portal zum Emissionshandel und Klimaschutz
Seite empfehlen

Röttgen gründet Plattform Erneuerbare Energien (25.04.2012)

Bundesumweltminister Norbert Röttgen hat heute (25.04.12) die Plattform Erneuerbare Energien gegründet. Damit habe man ein Gremium geschaffen, in dem alle relevanten Akteure der Energiewende vertreten seien, so das Ministerium.

Zentrale Aufgabe der neuen Plattform wird die Koordinierung des weiteren Ausbaus der erneuerbaren Energien, deren Marktintegration und ihr Zusammenwirken mit den konventionellen Energieträgern sowie die Verzahnung des Ausbaus der erneuerbaren Energien mit den Planungen für den Netzausbau sein.

Bild: BMU / Thomas Imo/photothekIn dem Gremium kommen Vertreter von Bund, Ländern, Städten und Kommunen, der Erneuerbare-Energien-Branche, der Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber, von Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutzverbänden, von Wirtschaftsverbänden und konventioneller Energiewirtschaft sowie Wissenschaftler und Forscher zusammen.

Für den Bundesumweltminister ist die Entwicklung der erneuerbaren Energien eine Erfolgsgeschichte. Inzwischen hat sich aber die Euphorie der Anfangszeit gelegt, Deutschland ist im mühseligen Klein-Klein des Alltags angekommen. Die Schwierigkeiten der Solar- aber auch der Windbranche machen dies deutlich.

Die Arbeit der Plattform Erneuerbare Energien wird in einem ersten Schritt auf den Strombereich fokussiert und umfasst drei Arbeitsgruppen:
1. Markt- und Systemintegration erneuerbarer Energien
2. Zusammenspiel von Netzausbau und Ausbau erneuerbarer Energien
3. Zusammenwirken von erneuerbaren Energien, konventionellen Energien und der Nachfrageseite

So soll die Marktintegration erneuerbarer Energien gefördert sowie ihr Zusammenwirken mit den konventionellen Energieträgern koordiniert werden. Zudem will man eine optimale Verzahnung des wachsenden Anteils der  erneuerbaren Energien mit dem Netzausbau. Röttgen: "Es ist ein großer Schritt nach vorne, dass im Rahmen der Plattform Erneuerbare Energien alle, die die Energiewende konstruktiv und zielorientiert mitgestalten wollen, an einem Strang ziehen." 

Was die Plattform Erneuerbare Energien bewirken kann, muss die Zukunft weisen, denn sie fasst keine Beschlüsse, sondern kann nur Empfehlungen aussprechen.


© Bild: BMU / Thomas Imo/photothek



GLS Bank


23.04.2014

CO2 - Marktbericht vom 23.04.2014

22.04.2014

CO2 - Marktbericht vom 22.04.2014

Re-Co-Forschungsprojekt zeigt Energieeffizienzpotenziale auf

Agora Energiewende: Erneuerbare sind preiswerter als Atomstrom

AEE: Erneuerbare Energien stärken den Wirtschaftsstandort Deutschland

«Focus»: Bundesrechnungshof für Auflösung des Klimafonds

China setzt auf deutsche Hilfe beim Energiesparen

Apple betont Fortschritte beim Umweltschutz

17.04.2014

Brazil Kicks Off Carbon Neutral Goal for FIFA World Cup

Österreichischer Umweltminister Rupprechter fordert Mobilitätswende für Europa

Kirchen betreiben in Deutschland bereits rund 2.000 Solaranlagen

Sachsen-Anhalt erlaubt Behörden Kauf von teuren Öko-Autos

Union setzt Ministerin Hendricks beim Klimaschutz unter Druck

CO2 - Marktbericht vom 17.04.2014

16.04.2014

Braunkohleverstromung: Milliardengewinne auf Kosten des Klimas

Intelligente Energie: 20 Elektroautos mit SchwarmStrom starten Flottenversuch in Berlin

Polen wegen Nichteinhaltung der EU-Rechtsvorschriften über fluorierte Treibhausgase verklagt

Das energieeffiziente Büro:Trends zum Stromsparen am Arbeitsplatz

Studie unterstreicht Nutzen von Pumpspeicherwerken für Energiewende

Schweizer Bundesrat will Kyoto-Verpflichtung weiterführen

CO2 - Marktbericht vom 16.04.2014