Co2-Handel.de - Das Portal zum Emissionshandel und Klimaschutz
Sie sind hier: Home » Klima & Wirtschaft » Mobilität
Seite empfehlen

Online-Tool: Pendeln mit Elektroautos - geht das? (26.04.2012)

Wuppertal/Köln. Insbesondere für Unternehmen, die eigene Autoflotten betreiben, aber auch für Pendler wird das Thema Elektromobilität immer interessanter. Autofahrer können auf dem deutschen Markt zurzeit zwischen neun verschiedenen Modellen mit Elektromotor wählen. Die entscheidende Frage bei Überlegungen zu einer möglichen Anschaffung ist: Wie steht es um die Reichweite? Welches Elektroauto ist für meinen Bedarf das Richtige?

Der neue E-AUTO.check der EnergieAgentur.NRW gibt hier Hilfestellung. Mit der neuen Webanwendung kann nun jeder Interessent überprüfen, welche Elektroautos zu einem passen. Kurz Start und Ziel einer Route eingeben und schon erfährt man Reichweite, Kosten und CO2-Emissionen für neun aktuelle Modelle aus der Palette der Elektroautos. Überdies gibt es eine Vergleichs-Funktion, mit der man jeweils zwei beliebige Modelle direkt miteinander in Vergleich setzen kann.

e-auto check q EA-NRWDie Fahrzeughersteller ermitteln die Verbräuche und Reichweiten ihrer Fahrzeuge in einem genormten Prüfverfahren (NEFZ, Neuer Europäischer Fahrzyklus). Die Messergebnisse dienen der Vergleichbarkeit, sind aber oftmals kein geeigneter Anhaltspunkt für den Alltag. Gerade bei Elektrofahrzeugen hängt die Reichweite stark von der Route ab.

Der E-AUTO.check verwendet daher nicht die Herstellerangaben, sondern berechnet eine realistische Reichweite auf Basis individueller Routen des Benutzers. Dazu ist für jedes Fahrzeug ein spezielles Verbrauchsmodell hinterlegt.

In der Stadt ist die Reichweite eines Elektrofahrzeugs groß. Bei schneller Fahrt auf der Autobahn verringert sich der Aktionsradius deutlich. Bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor ist dieser Effekt erheblich schwächer ausgeprägt, da der Wirkungsgrad in der Stadt besonders schlecht ist und so zu einem hohen Verbrauch führt, der sogar über dem Autobahnverbrauch liegen kann.

Das Tool der EnergieAgentur.NRW ist in Kooperation mit der ingmen GmbH aus Köln entstanden. Der Ingenieurdienstleister ist spezialisiert auf Planung und Beratung für den Einsatz von Elektrofahrzeugen in Fuhrparks. Das Ingenieurbüro hat für die Reichweiten der jeweiligen E-Autos die o.g. Verbrauchsmodelle entwickelt, es wird nicht mit den Hersteller-Angaben gerechnet.

Besondere Features des Programms:
- Enthält alle relevanten Fahrzeuge
- Ladezeiten am Zielort können eingestellt werden
- CO2-Emissionen auf Basis Strommix BRD
- Mit Plug-In Hybriden und Range Extender Fahrzeugen
- Detaillierte Fahrzeugübersicht mit technischen Daten und Vergleichsfunktion


Quelle: EnergieAgentur NRW

© e-auto check q EA-NRW



GLS Bank


17.04.2014

Brazil Kicks Off Carbon Neutral Goal for FIFA World Cup

Österreichischer Umweltminister Rupprechter fordert Mobilitätswende für Europa

Kirchen betreiben in Deutschland bereits rund 2.000 Solaranlagen

Sachsen-Anhalt erlaubt Behörden Kauf von teuren Öko-Autos

Union setzt Ministerin Hendricks beim Klimaschutz unter Druck

CO2 - Marktbericht vom 17.04.2014

16.04.2014

Braunkohleverstromung: Milliardengewinne auf Kosten des Klimas

Intelligente Energie: 20 Elektroautos mit SchwarmStrom starten Flottenversuch in Berlin

Polen wegen Nichteinhaltung der EU-Rechtsvorschriften über fluorierte Treibhausgase verklagt

Das energieeffiziente Büro:Trends zum Stromsparen am Arbeitsplatz

Studie unterstreicht Nutzen von Pumpspeicherwerken für Energiewende

Schweizer Bundesrat will Kyoto-Verpflichtung weiterführen

CO2 - Marktbericht vom 16.04.2014

15.04.2014

UBA-Studie: ''Treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050''

Neue Broschüre der EnergieAgentur.NRW: ''Klimaneutrale Veranstaltungen''

Veränderungen in der Landnutzung bewirken Erwärmung der Erdoberfläche

Zweiter Monitoring-Bericht ''Energie der Zukunft''

Geschäftsführerin der EU-Klimapartnerschaft: Privater, öffentlicher und akademischer Sektor können dem Klimawandel gemeinsam die Stirn bieten

Gabriel beklagt mangelnde weltweite Zusammenarbeit beim Klimaschutz

CO2 - Marktbericht vom 15.04.2014

14.04.2014

Auch Chemiker sehen sich in der Pflicht auf den Klimawandel zu reagieren

Schottische Unabhängigkeit beeinträchtigt Energiesektor


Carbon Tracker warnt vor Bedrohung der Finanzmärkte durch CO2-Blase in Bilanzen

Germanwatch und Brot für die Welt zum neuen IPCC-Bericht

Wegziehen oder Aufschütten? Malediven kämpfen gegen den Untergang

Branche für Minderung des Stromverbrauchs von Kaffeemaschinen

CO2 - Marktbericht vom 14.04.2014

13.04.2014

Kostet nicht die Welt: Wissenschaft rechnet Klimaschutz vor