Co2-Handel.de - Das Portal zum Emissionshandel und Klimaschutz
Seite empfehlen

Nordsee bleibt trotz Eiswinters 2010 zu warm (10.01.2011)

Hamburg - Die Nordsee ist trotz des langen und kalten Winters 2010 zu warm geblieben. Die Wassertemperatur habe wegen des Klimawandels im vergangenen Jahr durchschnittlich um mehr als ein Grad über dem Wert früherer Jahrzehnte gelegen, sagte die Präsidentin des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie, Monika Breuch- Moritz, am Montag in Hamburg.

Selbst im Januar sank die Temperatur nur knapp unter das langjährige Mittel. Die aktuelle Warmphase von Nord- und Ostsee dauert damit seit 23 Jahren an. Normal waren früher Zyklen von acht bis zwölf Jahren.

Bild: Pixelio/garlBreuch-Moritz verabschiedete das BSH-Forschungsschiff «Wega» und seine Besatzung zur ersten Fahrt des Jahres. Auf dem Programm stehen Vermessungen des Meeresbodens, Wasseruntersuchungen und die Suche nach Schiffswracks. Mit an Bord ist jetzt auch ein ferngesteuertes Unterwasserfahrzeug, das die Taucher unterstützen soll. «Es sorgt für mehr Sicherheit und längere Einsatzzeiten», sagte Breuch-Moritz. «Die Gefahren für die Taucher werden reduziert.»

Das Bundesamt, das über eine Flotte von fünf Schiffen verfügt, möchte einen Neubau für rund 65 Millionen Euro in Auftrag geben. Das Geld müsse aber erst im Bundeshaushalt bereitgestellt werden, sagte Breuch-Moritz. Das neue Schiff mit moderner Technik soll die 1987 in Dienst gestellte «Atair» ersetzen. Im Jahr 2010 wurden die Schiffe für elf Monitoring- und Forschungsfahrten eingesetzt.


Quelle: dpa

© Bild: Pixelio/garl



Ihr Partner für den CO2-Fußabdruck:

Ihr Partner für den CO2 Fußabdruck: klimAktiv


17.04.2014

Brazil Kicks Off Carbon Neutral Goal for FIFA World Cup

Österreichischer Umweltminister Rupprechter fordert Mobilitätswende für Europa

Kirchen betreiben in Deutschland bereits rund 2.000 Solaranlagen

Sachsen-Anhalt erlaubt Behörden Kauf von teuren Öko-Autos

Union setzt Ministerin Hendricks beim Klimaschutz unter Druck

CO2 - Marktbericht vom 17.04.2014

16.04.2014

Braunkohleverstromung: Milliardengewinne auf Kosten des Klimas

Intelligente Energie: 20 Elektroautos mit SchwarmStrom starten Flottenversuch in Berlin

Polen wegen Nichteinhaltung der EU-Rechtsvorschriften über fluorierte Treibhausgase verklagt

Das energieeffiziente Büro:Trends zum Stromsparen am Arbeitsplatz

Studie unterstreicht Nutzen von Pumpspeicherwerken für Energiewende

Schweizer Bundesrat will Kyoto-Verpflichtung weiterführen

CO2 - Marktbericht vom 16.04.2014

15.04.2014

UBA-Studie: ''Treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050''

Neue Broschüre der EnergieAgentur.NRW: ''Klimaneutrale Veranstaltungen''

Veränderungen in der Landnutzung bewirken Erwärmung der Erdoberfläche

Zweiter Monitoring-Bericht ''Energie der Zukunft''

Geschäftsführerin der EU-Klimapartnerschaft: Privater, öffentlicher und akademischer Sektor können dem Klimawandel gemeinsam die Stirn bieten

Gabriel beklagt mangelnde weltweite Zusammenarbeit beim Klimaschutz

CO2 - Marktbericht vom 15.04.2014

14.04.2014

Auch Chemiker sehen sich in der Pflicht auf den Klimawandel zu reagieren

Schottische Unabhängigkeit beeinträchtigt Energiesektor


Carbon Tracker warnt vor Bedrohung der Finanzmärkte durch CO2-Blase in Bilanzen

Germanwatch und Brot für die Welt zum neuen IPCC-Bericht

Wegziehen oder Aufschütten? Malediven kämpfen gegen den Untergang

Branche für Minderung des Stromverbrauchs von Kaffeemaschinen

CO2 - Marktbericht vom 14.04.2014

13.04.2014

Kostet nicht die Welt: Wissenschaft rechnet Klimaschutz vor